Dominikanische Republik, Nachrichten, News, Magazin, AustroDominicano.com
Dominikanische Republik - AustroDominicano.com, Nachrichten im Internet
   
   
   
   
   

  Reisen suchen  
  Service  
  :: Dominikanische Republik ::  

 

 




 
  :: Geschichte :: www.AustroDominicano.com

 

José Francisco Peña Gómez
( Wichtiger Politiker der Dominikanischen Republik )

José Francisco Peña GómezJosé Francisco Peña Gómez wurde am 6. März 1937 in Mao, Valverde geboren. Er war der Führer der dominikanischen revolutionären Partei (PRD) und der ehemalige Bürgermeister von Santo Domingo.

Geboren von armen Immigranten aus Haiti, wurde Peña Gómez als Kind von einer dominikanischen Familie angenommen, als seine Eltern gezwungen wurden, nach Haiti zu fliehen, während der dominikanische Diktator Rafael Leonidas Trujillo eine Kampagne des Hasses gegen Haitianer startete.

Peña erhielt 1966 ein Doktorat an der autonomen Universität von Santo Domingo (UASD), bevor er zu den höheren Studien beim Sorbonne in Paris weiterging.

1961 wurde er ein Verfechter von Juan Bosch, dann Führer der dominikanischen revolutionären Partei (PRD), die, trotz des Gewinnens der Präsidentenwahlen von 1962, in einem militärischen Coup im September 1963 verdrängt wurde. 1965 stieg Peña in der politischen Rangordnung auf. In diesem Jahr rief er auf Radio Santo Domingo zum Aufstand gegen die militärische Diktatur auf und forderte die Rückkehr von Bosch. Peña arbeitete mit Bosch gemeinsam an der PRD bis Bosch die Partei verließ, um 1973 die dominikanische Befreiung-Partei (PLD) zu gründen. Unter Führung Peñas gewann die PRD die Präsidentenwahl 1978 (Antonio Guzmán Fernández) und 1982 (Salvador Jorge Blanco). Er selbst war von 1982 bis 1986 Bürgermeister von Santo Domingo.

Peña stellte sich 1990 den Wahlen zum Präsidenten und wurde Dritter hinter Joaquín Balaguer (PRSC) und Juan Bosch (PLD). 1994 verlor Peña das Rennen um die Präsidentschaft gegen Balaguer in einem extrem harten Wahlkampf, der durch Unregelmäßigkeiten und Betrug beeinflußt wurde. Peña rief zum Generalstreik, der landesweit von seiner Gefolgschaft unterstützt wurde. Nach internationalem Protest verkündete Balaguer 1996, dass er das Amt vorzeitig niederlegen würde. In der Abstimmung 1996 gewann Peña den Ersten Umlauf der Wahlen, erreichte aber nicht die geforderte Mehrheit. Im Zweiten Umlauf der Wahlen errang jedoch Leonel Fernández, ein Rechtsanwalt, der für die PLD ins Rennen ging, einen knappen Sieg.

Peña Gómez, dar unter pankreatischem Krebs litt, starb in seinem Haus an einem Lungenödem, 10 Tage vor den Bürgermeisterwahlen 1998 in Santo Domingo.

José Francisco Peña Gómez verstarb am 10. Mai 1998 in Cambita Garabitos, San Cristobal.

<<< Geschichteindex >>>

Artikel erstellt von: Franz am 25.12.2005



 


| Domrep Urlaub |
austrodominicano.com - News Rund um die Dominikanische Republik und Österreich - Geschichte - Forum - Musik von AustroPOP, Bachata, Merengue bis Reggaeton
Design © 2004 by - / Inhalte © 2004 - 2017 by www.AustroDominicano.com
World Wide Web - URL: http://www.austrodominicano.com
Online seit: 27. Oktober 2004